Malaika Mihambo Eltern

Malaika Mihambo (deutsch: maˈlaɪ̯ka miːˈhamboː; geboren am 3. Februar 1994 in Heidelberg, Baden-Württemberg) ist eine deutsche Leichtathletin und amtierende Olympia-, Welt- und Europameisterin im Weitsprung.

Malaika Mihambo Eltern

Mihambo Achter war der Gewinner der Jugendweltmeisterschaft 2011. Anschließend nahm er an den Junioren-Weltmeisterschaften 2012 und den Weltmeisterschaften 2013 teil, schaffte es jedoch bei beiden Veranstaltungen nicht ins Finale. Sie gewann auch die Goldmedaille bei den Junioren-Europameisterschaften 2013 und wurde Vierte bei den Europameisterschaften im folgenden Jahr.

Malaika Mihambo Eltern

Bei ihrem ersten Senioren-Großereignis bei den Mannschaftseuropameisterschaften 2014 stellte sie mit einem Sprung von 6,90 Metern einen neuen Meisterschaftsrekord auf. Als Juniorin gewann sie die Goldmedaille bei der U23-EM und belegte bei den Weltmeisterschaften 2015 den zweiten Platz als Finisher. Bei den Hallenweltmeisterschaften 2018 wurde sie Europameisterin und belegte dort den zweiten Platz. Als Olympiasiegerinnen Brittney Reese und Ese Brume in Tokio 7,00 Meter sprangen, waren sie 2021 nur drei Zentimeter hinter ihnen.

Malaika Mihambo Eltern

Ihre persönliche Bestleistung im Weitsprung liegt bei 7,30 Metern, aufgezeichnet am 6. Oktober in Doha, Katar. Das LG Kurpfalz ist die Organisation, die sie vertritt. Der Vater der Frau stammt aus Sansibar, die Mutter aus dem deutschsprachigen Raum.

Es bedeutet „Engel“ auf Suaheli, was Ihr Vorname Malaika ist. Mihambo schloss 2012 seinen Bachelor an der International Comprehensive School in Heidelberg ab. Seit 2012/13 arbeitet sie neben ihrem Studium der Politikwissenschaften an einem vom Sportstipendium der Universität Mannheim geförderten Projekt.

Malaika Mihambo Eltern

Mihambo ist derzeit in einem Masterstudium an der Fernuniversität Hagen eingeschrieben, wo er sich auch ehrenamtlich für eine Kinderinitiative engagiert. Mihambo begann im Alter von acht Jahren mit dem Sportunterricht, nachdem er drei Jahre Ballett-, Gymnastik- und Judo-Training absolviert hatte.

Malaika Mihambo wurde in Heidelberg geboren. Ihr Vater stammt aus Sansibar, ihre Mutter Petra Mihambo-Fichtner aus Deutschland. Mihambo probierte sich in Ballett, Judo und Gymnastik aus, bevor er im Alter von acht Jahren zum Weitsprung wechselte. Ralf Weber trainiert sie seit ihrem achten Lebensjahr in Oftersheim. Mihambo wurde Schritt für Schritt von Weber entwickelt. Bereits in ihrer Jugend erzielte sie große Erfolge. Bei den Hallenmeisterschaften der B-Jugend springt sie erstmals über sechs Meter. Die junge Heidelbergerin wird in Sindelfingen Deutsche Hallen-Jugendmeisterin. Ihr Verein ist die LG Kurpfalz, auch bekannt als TSV Oftersheim.

Malaika Mihambo ist nach weiteren Erfolgen in der A-Jugend und dem Gewinn der Junioren-EM in Rieti für die WM in Moskau nominiert. Dafür wurde sie zur Jugendsportlerin des Jahres gekürt. Mihambo gewann Bronze bei den Deutschen Meisterschaften in Ulm über eine Distanz von 6,60 Metern. Bei der folgenden Europameisterschaft in Zürich verpasste sie nur knapp ihre erste Medaille. Malaika Mihambo erreichte neue Höhen und wurde Deutsche U23-Meisterin und U23-Europameisterin. Trotz Patellasehnenreizung und übereilter Vorbereitung gewinnt Malaika Mihambo erstmals in ihrer Karriere Gold bei den Deutschen Meisterschaften in Kassel.

Aber das ist nicht alles. Bei der Europameisterschaft in Amsterdam gewann sie Bronze. Im selben Jahr nahm die Heidelbergerin erstmals an Olympischen Spielen teil. In Rio de Janeiro wurde mit einem Abstand von m ein respektabler vierter Platz erreicht. „Ich war sofort überglücklich. „Der Stress war weg und ich konnte mich auf meine persönliche Bestzeit konzentrieren“, sagt Mihambo wenige Wochen nach dem Gewinn der olympischen Goldmedaille im Interview. In den nächsten Jahren führt bei den Deutschen Meisterschaften kein Weg an Mihambo vorbei. Nach dem Gewinn von Bronze gewann sie Gold. Auch weltweit ist der junge Wasserballer nicht zu bremsen. Sie gewann Gold bei der Europameisterschaft in Berlin.

Malaika Mihambo Eltern

Danach wurden sie und ihr Trainer Ralf Weber von vielen Menschen in Oftersheim begeistert empfangen. „Beeindruckend! Es war fantastisch!“ „Ich hätte nicht gedacht, dass so viele Leute kommen würden“, sagte sie damals in einem Interview. Ein Jahr später folgt ihr bisheriges Karriere-Highlight. Malaika Mihambi gewann die Goldmedaille bei den World Athletics Meisterschaften in Doha (Katar) über eine Distanz von 7,30 Metern. Nach wenigen Wochen wurde Mihambo zum ersten Mal Sportlerin des Jahres. Diese Ehre wird ihr in diesem Jahr zuteil. Sie wird erstmals in der Halle springen.

Mihambo belegte bei den Juniorenweltmeisterschaften den siebten Platz, nahm dann an den Juniorenweltmeisterschaften und den Weltmeisterschaften teil, schaffte es jedoch nicht ins Finale. Außerdem gewann sie Gold bei den Junioren-Europameisterschaften und Vierte bei den Europameisterschaften. Bei den Mannschaftseuropameisterschaften gewann sie ihr erstes großes Seniorenturnier und stellte mit einem Metersprung einen neuen Meisterschaftsrekord auf. Sie gewann Gold bei den U23-Europameisterschaften und wurde Sechste bei den Weltmeisterschaften.

Sie wurde Vierte bei den Olympischen Sommerspielen und verpasste fast eine Medaille, gewann aber Bronze bei den Leichtathletik-Europameisterschaften. Sie wurde Fünfte bei den Hallenweltmeisterschaften und gewann den Europameistertitel. Mihambo gewann die IAAF Diamond League und wurde Weltmeister. Sie gewann die Goldmedaille bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio mit einem Metersprung und schlug Brittney Reese und Ese Brume.

Ihre persönliche Bestzeit im Weitsprung erzielt sie in Doha. Sie ist Mitglied im Verein LG Kurpfalz. Die Olympischen Spiele in Tokio wurden aufgrund der Coronavirus-Pandemie verschoben, die Malaika Mihambos Pläne durcheinandergebracht hat. „Natürlich bin ich traurig, denn ich freue mich schon seit der WM in Doha auf dieses Rennen. „Angesichts der dramatischen Lage in vielen Ländern war die Verschiebung der Olympischen Spiele ins nächste Jahr jedoch die einzig richtige Entscheidung“, sagte sie zur Entscheidung des IOC.

Malaika Mihambo Eltern

Leave a Comment

close