Fatih Terim Vermögen

Fatih Terim (* 4. September 1953 in Adana) ist ein ehemaliger türkischer Fußballspieler und aktueller Trainer. Mit 20 gewonnenen Wettbewerben ist Terim der erfolgreichste Trainer im türkischen Fußball. Aufgrund seines kompromisslosen Führungsstils hat er sich im Laufe der Jahre den Spitznamen „Kaiser“ verdient. Wegen seiner Trainerposten in Italien wird er auch selten „Il Terimo“ genannt.
Terim war lange Zeit der Rekordnationalspieler der Türkei. Seit 1993 war er fast ausschließlich als Trainer für Galatasaray Istanbul und die türkische Nationalmannschaft tätig. Mit Galatasaray gewann er von 1996 bis 2000 sowie 2012, 2013 und 2018, 2019 viermal in Folge die türkische Meisterschaft und wurde dreimal türkischer Pokalsieger. Hinzu kam der Gewinn des UEFA-Pokals im Jahr 2000, der erste UEFA-Wettbewerbstitel einer türkischen Vereinsmannschaft. Von 2013 bis 2017 war er zum dritten Mal türkischer Nationaltrainer. Zuletzt trainierte Terim von Dezember 2017 bis Januar 2022 zum vierten Mal Galatasaray Istanbul.

Fatih Terim Vermögen

Fatih Terim begann seine Profikarriere als Libero bei seinem Heimatverein und Zweitligisten Adana Demirspor im Sommer 1969. Sein Pflichtspieldebüt gab er am 26. April 1970 gegen Toprakofis, dem bis zum Saisonende drei weitere Spiele folgten. In der darauffolgenden Saison gehörte Terim immer noch nicht zur Stammformation und kam zu fünf Ligaspielen. Die Situation änderte sich mit der Saison 1971/72, es wurden 22 Spiele und Terim erzielte sein erstes Tor seiner Karriere am 29. April 1972 gegen Uşakspor. Die Saison 1972/73 beendete Adana Demirspor als Tabellenerster und stieg damit in die 1. Liga auf und dies war auch der erste Erfolg für Fatih Terim. Der Libero spielte eine bedeutende Rolle beim Aufstieg, wobei seine Teamkollegen Bektaş Yurttaş und Terim mit jeweils neun Toren die meisten Tore in dieser Saison erzielten. Fatih Terim spielte eine Saison in der ersten Liga für Adana Demirspor.

Zur Saison 1974/75 wechselte Terim zu Galatasaray Istanbul. In seiner ersten Saison für die Gelb-Roten gehörte Terim zum Stammkader und kam auf 41 Pflichtspieleinsätze und erzielte dabei vier Tore. Er wurde mit Galatasaray Zweiter hinter Fenerbahçe Istanbul. Seine erste Trophäe gewann er am 7. Juni 1975. Galatasaray besiegte Trabzonspor mit 1:0 in Başbakanlık Kupası. Eine Saison später wurde der Libero erstmals türkischer Fußballpokalsieger. Ab der Saison 1980/81 wurde Fatih Terim Kapitän von Galatasaray Istanbul. Terim beendete seine Karriere nach der Saison 1984/85.

Fatih Terim Vermögen

Für die türkische Fußballnationalmannschaft absolvierte Fatih Terim zwischen 1975 und 1984 51 Länderspiele und erzielte dabei zwei Tore.
1987 begann seine Karriere als Trainer. Er verantwortete zwei Jahre das MKE Ankaragücü. Nach einem Jahr beim Zweitligisten Göztepe Izmir war er von 1990 bis 1993 Trainer der türkischen U-21-Nationalmannschaft und zudem Co-Trainer des damaligen Bundestrainers Sepp Piontek. Mit der türkischen U-21-Nationalmannschaft nahm er 1993 an den Mittelmeerspielen im Languedoc-Roussillon teil und gewann im Finale mit 2:0 gegen Algerien die Goldmedaille. Zwei Jahre zuvor gewann Terim die Silbermedaille bei den Mittelmeerspielen.

Fatih Terim Vermögen

Nachdem Piontek mangels Erfolg als Nationaltrainer zurückgetreten war, folgte ihm Terim als Trainer der A-Nationalmannschaft nach. Piontek hatte ihn ausdrücklich als seinen Nachfolger vorgeschlagen. Mit dem zweiten Platz in der Qualifikationsgruppe hinter der Schweiz qualifizierte sich die türkische Nationalmannschaft für die Fußball-Europameisterschaft 1996. Dies war ihre erste Teilnahme an einer Europameisterschaft. Im Turnier schieden sie nach Niederlagen gegen Kroatien, Portugal und Dänemark in der Vorrunde als Gruppenletzter aus. Nach dem Turnier kündigte Terim seinen Job als Nationaltrainer und wurde ab Juli 1996 Trainer von Galatasaray Istanbul.

Fatih Terim Vermögen

Florenz und Mailand (2000-2001)
Nach vier Jahren bei Galatasaray wechselte Terim im Sommer 2000 zum AC Florenz. Mit der Mannschaft schied er in der ersten Runde des UEFA Cups gegen den FC Tirol Innsbruck aus. Am 25. Februar 2001 trat er wegen Streitigkeiten mit Präsident Vittorio Cecchi Gori von seinem Posten als Trainer zurück, nachdem er im Januar angekündigt hatte, dass er seinen am Ende der Saison auslaufenden Vertrag nicht verlängern werde. Nach der Bekanntgabe seines Abgangs am Ende der Saison konnte Fiorentina die sechs darauffolgenden Ligaspiele nicht gewinnen und fiel in der Tabelle vom vierten auf den zehnten Platz zurück. Unter seinem Nachfolger Roberto Mancini gewann Fiorentina das Finale, das unter TerimCoppa Italia erreicht wurde, und qualifizierte sich damit für den UEFA-Pokal 2001/02.

In der Saison 2001/02 war Terim Trainer des AC Mailand, wo er am 6. November 2001 von Carlo Ancelotti abgelöst wurde.

Fatih Terim Vermögen

Das Vermögen von Fatih Terim wird auf rund 25 Millionen Euro geschätzt. Terim hat mehrere Klubs in Italien und der Türkei sowie die türkische Fußballnationalmannschaft geleitet, zuletzt von 2013 bis 2017. Terim erhielt eine Nominierung zum UEFA-Manager des Jahres 2008 und Eurosport ernannte ihn zum besten Manager bei der UEFA Euro 2008. Im Dezember 2008 wurde er vom World Soccer Magazine zum siebtbesten Fußballmanager der Welt gewählt. Sein türkischer Spitzname ist „İmparator“ und sein italienischer Spitzname ist „Imperatore“. Beide Namen bedeuten “Kaiser”.

Fatih Terim Vermögen
Das Vermögen von Fatih Terim wird auf rund 25 Millionen Euro geschätzt. Terim hat mehrere Klubs in Italien und der Türkei sowie die türkische Fußballnationalmannschaft geleitet, zuletzt von 2013 bis 2017. Terim erhielt eine Nominierung zum UEFA-Manager des Jahres 2008 und Eurosport ernannte ihn zum besten Manager bei der UEFA Euro 2008. Im Dezember 2008 wurde er vom World Soccer Magazine zum siebtbesten Fußballmanager der Welt gewählt. Sein türkischer Spitzname ist „İmparator“ und sein italienischer Spitzname ist „Imperatore“. Beide Namen bedeuten "Kaiser".

Leave a Comment

close