Christian Olearius Vermögen

Mai 1942 in Oberglogau, Deutschland; heute Polen) ist ein deutscher Bankkaufmann, war von 1986 solange bis 2014 Sprecher jener Anteilseigner jener Hamburger Privatbank MMWarburg & CO und war dort solange bis Finale 2014 Vorsitzender des Aufsichtsrats 2019.

Christian Olearius Vermögen

Nachdem Kindheit und Schulzeit in Ostfriesland studierte Olearius Rechtswissenschaft in Heidelberg, wo er Mitglied jener gewaltfreien, christlichen Studentenverbindung Heidelberger Wingolf wurde, in Hauptstadt von Deutschland und in Göttingen, wo er 1968 mit einer Arbeit zur Haftung promoviert wurde des Lizenzgebers im gewerblichen und technischen Rechtsschutz. iur.

Seine Bankkarriere begann er 1969 wohnhaft bei jener Braunschweigischen Staatsbank. 1971 wechselte er zur Bremer Landesbank Kreditanstalt Oldenburg, wo er dasjenige Firmenkundengeschäft verantwortete. Später stieg er in den Vorstand jener Norddeutschen Landesbank aufwärts. 1986 schließlich holte Max M. Warburg jr. Olearius zur Hamburger Privatbank MMWarburg & CO, wo er privat haftender Gesellschafter und Sprecher jener Gesellschafter war.

Unter seiner Vorhut wuchs die Geldinstitut kontinuierlich – 1997 dasjenige Bankhaus Hallbaum in Hannover, 1998 die Privatbank Marcard, Stein & Cobalt aus Hamburg, 1999 dasjenige Bankhaus Carl Fluor. Plump & Cobalt. in Bremen und 2003 die Berliner Pfannkuchen Privatbank Löbbecke wurde in die Warburg Geldinstitut Typ integriert. Die 2007 erworbene Degussa Geldinstitut wurde 2011 in eine eigenständige Holding-Gesellschaft ausgegliedert und 2009 wurden Teile des Bankhauses Wölbern & Cobalt. übernommen. Seither 2009 gehört gleichermaßen die Schwäbische Geldinstitut AG mit Sitz in Stuttgart zur Warburg Bankengruppe.

Im August 1988 trat jener Hamburger Rathauschef Henning Voscherau (SPD) mit jener Bitte sehr an die Warburg Geldinstitut heran, mit dem Treuhänder jener gewerkschaftseigenen, vermeintlich gemeinnützigen Typ Neue Heimat Nord übrig den Ankauf von 41.533 Wohnungen wie Grundstück zu verhandeln. Intrinsisch von drei Monaten verhandelt Olearius zusammen mit dem Wirtschaftsprüfer Otto Gellert vereinen Vertrag, jener es dem Senat ermöglicht, den gesamten Immobilienbestand am 21. Monat der Wintersonnenwende 1988 zu einem Preis von 2,14 Mrd. DM zu erwerben. Wie aufgrund jener Stahlpreiskrise 1994 dasjenige Schicksal jener Hamburger Stahlwerke (HSW GmbH) aufwärts dem Spiel stand, bat Voscherau Olearius erneut um Hilfe. Dem Bankier gelang es intrinsisch von fünf Monaten, dasjenige Unternehmen an den Weltmarktführer ArcelorMittal zu verkaufen und die Arbeitsplätze zu sichern.

Christian Olearius Vermögen

Um die Entgegennahme jener Hamburger Reederei Hapag-Lloyd AG durch die Containerreederei Neptun Orient Lines in Singapur im Frühlingszeit 2008 zu verhindern, baute Olearius verbinden mit dem Hamburger Finanzsenator Wolfgang Peiner (Christlich Demokratische Union) ein Investorenkonsortium (Albert Ballin KG ), die nachher einem einjährigen Verhandlungsmarathon am 23. März 2009 dasjenige Traditionsunternehmen (gegründet 1847) für jedes Hamburg und den Hafenumschlag ist. „Es war eine ähnliche Situation wie beim Verkauf des Wohnungsbestands NEUE HEIMAT an die Hansestadt. Wochen, in denen ich befürchten musste, zwischen den Interessengruppen zerquetscht zu werden“, berichtet Olearius. „Durch die Zusammensetzung verschiedener Mittel nach sich ziehen wir es geschafft, Private Equity Reserve, US-Investmentbanken und Staatsfonds zu übertreffen.“ Dasjenige Hamburger Konsortium hat sich verpflichtet, die Unabhängigkeit jener Reederei aufwärts Jahre hinaus zu wahren.

Olearius formuliert seine persönliche Sicht aufwärts dasjenige Bankgeschäft in einem Sprung: „In der Regel ist es wichtig, dass wir eine gesunde, mentale Option zu Risiko und Rendite wahren. Privatbank ist man nur, wenn dasjenige Kapital in privater Hand bleibt.“ Seither jener Jahrtausendwende warnt er vor einer staatlichen Überregulierung des deutschen Bankensystems: „Staatliche Eingriffe laufen aus dem Steuerruder.“ Dasjenige Bankgeschäft ist stärker von jener Politik sklavisch wie jede andere Industriebranche. Dasjenige Versagen jener Banken wohnhaft bei ihrer ureigenen Versprechen jener Kreditvergabe an die Realwirtschaft liege nicht zuletzt an jener skrupellosen Ratinglogik, “die in großem Umfang versagt hat und in der Lage ist, die Kreditwürdigkeit abzuwürgen und große Teile der Wirtschaft auszugrenzen”.

Christian Olearius Vermögen

2009 holte er seinen Sohn Joachim Olearius wie Gesellschafter in die Geschäftsführung, jener ihm am 1. Juli 2014 wie Sprecher jener Gesellschafter nachfolgte. Christian Olearius wechselte in den Kontrollgremium und wurde dort Vorsitzender. Mit Wirkung zum 31. Monat der Wintersonnenwende 2019 hat er dasjenige Dienststelle des Aufsichtsratsvorsitzenden und mit Wirkung zum 30. September 2021 dasjenige Dienststelle des Sprechers niedergelegt. Sein Nachfolger wie Aufsichtsratsvorsitzender wurde Bernd Thiemann. Joachim Olearius ist zum 30. September 2021 aus dem Vorstand jener Geldinstitut ausgeschieden.

1999 kaufte Christian Olearius dasjenige früher landeseigene Gut Schwaneberg in jener Kommune Randowtal (Uckermark). Verbinden mit seinem Sohn Joachim Olearius führt er es wie landwirtschaftlichen Firma.

Dasjenige von Olearius geführte Bankhaus MMWarburg & CO hat von 2008 solange bis 2011 in Zusammenarbeit mit Steueranwalt Hanno Berger und Banker Paul Robert Mora Cum-Ex-Deals betrieben.

Die Warburg Geldinstitut ließ sich vom Fiskus Hamburg 169 Mio. Euro an Steuern erstatten, die noch nie gezahlt wurden. Zudem laufen Ermittlungen gegen vereinen Warburg-Reserve, jener ebenfalls mit Hilfe von Cum-Ex-Steuerbetrugsdeals vereinen dreistelligen Millionenbetrag auszahlen ließ. Schließlich gibt es noch den Vorwurf jener politischen Einflussnahme zugunsten jener Verjährung einer Steuerpflicht. Die Staatsanwaltschaft Köln ermittelt gegen Christian Olearius wegen schweren Steuerbetrugs. Christian Olearius wird vertreten durch den Münchner Rechtsanwalt Peter Gauweiler von jener Münchner Kanzlei Gauweiler & Sauter und den ehemaligen Oberrichter des Bundesgerichtshofs Thomas Fischer. Christian Olearius wurde am 8. November 2016 vom Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestages wie Zeuge vernommen . Er machte von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch.

Christian Olearius Vermögen

Im März 2018 durchsuchten Steuerfahndungen die Privatgrundstücke von Christian Olearius und seinem Sohn Joachim Olearius und durchsuchten nachher einer Razzia im Jahr 2016 ein zweites Mal die Räumlichkeiten von MMWarburg & CO . Im Kontext jener Razzia im Jahr 2018 wurden zahlreiche Tagebücher von Christian Olearius beschlagnahmt. Sie gelten wie wichtiges Beweisstück wohnhaft bei jener juristischen Renovierung des Cum-Ex-Skandals. Journalisten werteten relevante Passagen aus den Tagebüchern von 2016 solange bis 2018 aus.

Zur Klärung jener Frage, ob und inwieweit Olearius politische Einflussnahme ausgeübt hat, damit dasjenige Hamburger Fiskus Steuerrückforderungen von MM Warburg in Höhe von 46 Mio. Euro verjähren ließ, wurde ein Parlamentarischer Untersuchungsausschuss jener Hamburgischen Bürgerschaft mit Möbeln ausgestattet. Welcher Untersuchungsausschuss stellte Festtag, dass sich Christian Olearius 2016 dreimal mit Hamburgs damaligem Rathauschef Olaf Scholz (SPD) getroffen hatte. Er verwies aufwärts die schlechte Finanzlage jener Geldinstitut. Es gab gleichermaßen vereinen Telefonat von Scholz und Olearius. Es bestehe jener Verdächtigung, dass Olearius gleichermaßen versucht habe, dasjenige Bundesfinanzministerium zu vortäuschen. Am 2. vierter Monat des Jahres 2019 trafen sich Christian Olearius, Staatssekretär Kukies und jener damalige Haushaltssprecher jener SPD-Bundestagsfraktion Kahrs in jener Causa. Da MM Warburg Politikern im Untersuchungsausschuss jener Hamburgischen Bürgerschaft gespendet hatte, wurde deren Eliminierung gefordert. Welcher SPD-Volksvertreter Kahrs erhielt von jener Warburg Geldinstitut eine Spende in Höhe von 45.000 Euro.

Im vierter Monat des Jahres 2020 zahlte die Warburg-Geldinstitut im Cum-Ex-Kriminalitätskomplex 44 Mio. Euro zurück, weitere 111 Mio. Euro Finale 2020. Die Geldinstitut stellte sich damit jener vom Landgericht Bonn im März 2020 angeordneten Steuereinziehung zu verschlossen werden, wertete dies nunmehr nicht wie Schuldeingeständnis. In dem Grundsatzurteil des Bundesgerichtshofs vom 28. Juli 2021, jener Cum-Ex-Geschäfte wie strafbare Steuerhinterziehung bewertete, bestätigten die Bundesgerichtshof-Richter gleichermaßen die angeordnete Einziehung wegen Steuerhinterziehung. Dasjenige Landgericht Bonn hat am 1. sechster Monat des Jahres 2021 vereinen Mitwirkender von MM Warburg und Vertrauten von Christian Olearius wegen schwerer Steuerhinterziehung in fünf Fällen zu fünf Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Dasjenige Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Olearius und Max Warburg reichten Verfassungsbeschwerde mit jener Bekräftigung ein, Warburg und Olearius seien in ihren durch die Europäische Menschenrechtskonvention garantierten Rechten zerrissen worden, weil sie „in den Medien in einem Verwaltungsverfahren gegen sie beim Bundesfinanzhof wie verurteilte Straftäter behandelt worden seien Kuratorium und in einem Untersuchungsausschuss.” Die Klage wurde vom Verfassungsgericht mit jener Bekräftigung nicht zur Spiel imaginär, Olearius habe sich nicht mit jener bisherigen Rechtsprechung befasst. MM Warburg verklagte die Krauts Geldinstitut, Hanno Berger und die Finanzaufsichtsbehörde in jener Cum-Ex-Bettgeschichte Bafin.

Christian Olearius Vermögen

Gleichfalls gegen den pensionierten Sprossenstiege des Hamburger Finanzamtes für jedes Großunternehmen, jener die Steuerschuld jener MM Warburg Geldinstitut in Höhe von 46 Mio. Euro verjähren ließ, wurde ermittelt. Es war unklar, ob sie persönliche Kontakte zur Familie Olearius hatte und ob sie zur Petersilienhochzeit von Olearius’ verstorbener Tochter Katharina Olearius eingeladen worden war. Dazu gab es ein Note jener Warburg-Wirtschaftsprüfer. MM Warburg bestritt dies. Im September 2021 durchsuchte die Staatsanwaltschaft Köln private Wohnungen und Räume jener Finanzverwaltung jener Hansestadt Hamburg. Neben dem Finanzbeamten richteten sich die Ermittlungen gleichermaßen gegen die SPD-Volksvertreter Johannes Kahrs und Alfons Pawelczyk wegen Begünstigung jener Warburg Geldinstitut.

Seine Bankkarriere begann er 1969 wohnhaft bei jener Staatsbank Braunschweig. 1971 wechselte er zur Bremer Landesbank Kreditanstalt Oldenburg, wo er den Radius Firmenkunden leitete. Später stieg er zum Vorstandsvorsitzenden jener Norddeutschen Landesbank aufwärts. 1986 wurde Olearius dann von jener Hamburger Privatbank MMWarburg & Cobalt. wie persönlicher Gesellschafter und Sprecher des Unternehmens gekauft.

Unter seiner Vorhut wuchs dasjenige Bankhaus stetig – 1997 dasjenige Bankhaus Hallbaum in Hannover, 1998 die Hamburger Privatbank Marcard, Stein & Cobalt., 1999 dasjenige Bremer Bankhaus Carl Fluor. Plump & Cobalt. und 2003 die Berliner Pfannkuchen Privatbank Löbbecke in die Warburg -Bankengruppe integriert. Die 2009 von Wölbern & Cobalt. übernommene Degussa Geldinstitut wurde 2011 in eine eigenständige Holding-Gesellschaft umgewandelt.

Die Schwäbische Geldinstitut AG, Stuttgart, gehört seit dem Zeitpunkt 2009 zur Warburg Bankengruppe. Im August 1988 forderte Hamburgs Rathauschef Henning Voscherau (SPD) die Warburg Geldinstitut aufwärts, mit Hilfe jener Treuhänder jener Neuen-Heimat 41.533 Wohnungen wie Immobilien zu erwerben -Nord Aktiengesellschaft.

Olearius und Otto Gellert konnten intrinsisch von drei Monaten vereinen Handel fertig stellen, jener es dem Senat ermöglichte, den gesamten Immobilienbestand am 21. Monat der Wintersonnenwende 1988 für jedes vereinen Preis von 2,14 Mrd. DM zu erwerben. Wie die Hamburger Stahlwerke (HSW GmbH) 1994 durch die Stahlpreiskrise in Gefahr gerieten, bat Voscherau Olearius erneut um Hilfe. Intrinsisch von fünf Monaten konnte jener Bankier dasjenige Unternehmen an den weltgrößten Stahlhersteller ArcelorMittal verkaufen und die Belegschaft halten.

Christian Olearius ist ein deutscher Bankier, jener von 1986 solange bis 2014 wie Sprecher jener Geldinstitut und solange bis Finale des Jahres wie Aufsichtsperson jener Geldinstitut tätig war. Wie Olearius wie Kind Ostfriesland verließ und dort zur Schulhaus ging, studierte er Rechtswissenschaften in Heidelberg, wo er sich dem nicht-säkularen christlichen Studentenbund Heidelberger Wingolf anschloss, sowie in Hauptstadt von Deutschland und Göttingen, wo er 1968 mit einer Doktorschrift promoviert wurde Die Haftung von Lizenznehmern in den gewerblichen und geistigen Eigentumsrechten.

Christian Olearius Vermögen

Leave a Comment

close