Antonia Rados Krankheit

Antonia Rados (* 15. Juni 1953 in Klagenfurt) ist eine österreichische Fernsehjournalistin.
Antonia Rados studierte Politikwissenschaft in Paris und Salzburg. Der promovierte Politikwissenschaftler [1] arbeitete von 1978 bis 1991 für den Österreichischen Rundfunk (ORF) als Korrespondent unter anderem in Chile, Südafrika, Somalia und Iran. 1989 wurde sie in Österreich durch ihre ORF-Berichterstattung über die rumänische Revolution bekannt und wurde 1991 zur „Frau des Jahres“ gekürt. Im selben Jahr wechselte sie als Sonderkorrespondentin zum WDR. Von 1995 bis 2008 war sie für den Sender der Mediengruppe RTL Deutschland als Auslandskorrespondentin in Kriegs- und Krisengebieten unterwegs. Auch für RTL und n-tv gab es zahlreiche Berichte.

Antonia Rados Krankheit

Während des Irak-Krieges 2003 erregte sie die Aufmerksamkeit eines großen Publikums, als sie für die Fernsehsender RTL und n-tv live aus Bagdad berichtete. Für ihre Reportagen wurde sie mehrfach ausgezeichnet (u.a. aus Bosnien und Herzegowina, Südafrika, Somalia, Iran und Afghanistan), darunter der Deutsche Fernsehpreis und der Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis für Fernsehjournalismus. Außerdem wurde sie 2003 für ihre RTL-Dokumentation „Our Friend Saddam“ mit dem österreichischen Romy-Medienpreis ausgezeichnet.

Im Frühjahr 2008 wechselte sie zum ZDF, wo sie das Team des heute-journals verstärken sollte. Am 1. Januar 2009 kehrte Rados als Auslandschefreporter zur Mediengruppe RTL Deutschland zurück. Rados störte sich an den Strukturen des öffentlich-rechtlichen Fernsehens und war mit den Arbeitsbedingungen unzufrieden.

Im März 2011 interviewte Rados Libyens Staatschef Muammar al-Gaddafi und berichtete auch über den dortigen Bürgerkrieg. Im August 2016 interviewte Rados den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan.

Mit 69 Jahren beendete sie ihre Arbeit bei RTL.

Antonia Rados Krankheit

Antonia Rados wurde am 15. Juni 1953 in Klagenfurt, Kärnten, geboren. Antonia Rados hat einen Bachelor-Abschluss in Politikwissenschaft der Universität Paris und einen Master-Abschluss der Universität Salzburg.

Während des Irak-Krieges 2003 erregte sie großes Aufsehen, als sie für die Fernsehsender RTL und n-tv live aus Bagdad berichtete.

Für ihre Reportagen wurde sie mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Fernsehpreis und dem Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis für Fernsehjournalismus (aus Bosnien und Herzegowina, Südafrika, Somalia, Iran und Afghanistan).
Von 1978 bis 1991 war der promovierte Politikwissenschaftler als Korrespondent des Österreichischen Rundfunks (ORF) in Chile, Südafrika, Somalia und im Iran tätig.

Rados wurde 1989 in Österreich durch ihre ORF-Berichterstattung über die rumänische Revolution bekannt und wurde 1991 zur „Frau des Jahres“ gewählt.

Von 1995 bis 2008 arbeitete Rados als Auslandskorrespondentin des deutschen Senders RTL und reiste in Kriegs- und Krisengebiete.

Antonia Rados Krankheit

Während des Irak-Krieges 2003 erregte Rados großes Aufsehen, als sie für die Fernsehsender RTL und n-tv live aus Bagdad berichtete.

Im Frühjahr 2008 wechselte Rados zum ZDF, wo sie das Team des heute-journals verstärken sollte.

Seit dem 1. Januar 2009 arbeitet Rados wieder als Chefreporter im Ausland für die Mediengruppe RTL Deutschland.

Im März 2011 interviewte Rados den libyschen Führer Muammar Gaddafi und berichtete über den Bürgerkrieg im Land.

Im August 2016 interviewte Rados den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoan.

Antonia Rados lebt mit ihrem französischen Partner in Paris. Rados ist seit über 30 Jahren in Paris.
Antonia Rados hat keine Kinder und lebt seit 1990 mit ihrem Partner in Paris.

Antonia Rados wurde am 15.06.1953 in Klagenfurt, Österreich geboren und ist heute 68 Jahre alt.

Antonia Rados, die Stimme aus Bagdad, leidet unter chronischem Fitnessmangel.

„Für Krisenreporter gibt es kein Rentenalter“, erklärt Antonia Rados. Antonia Rados, RTL-Reporterin, schiebt es immer wieder auf. Seit fast 40 Jahren berichtet sie aus Kriegs- und Krisengebieten. Sie stellte fest, dass Frauen Situationen anders angehen als Männer.

Antonia Rados, eine langjährige Reporterlegende, war für RTL und ntv in vielen Kriegs- und Krisengebieten. Jetzt berichtet sie live aus dem Krieg in der Ukraine. Seit Kurzem berichtet sie live aus Kiew, Ukraine.

Antonia Rados Krankheit

Antonia Rados berichtet seit kurzem live aus Kiew, Ukraine. Für RTL und ntv hat sie bereits zahlreiche Kriegs- und Krisengebiete bereist. Jetzt berichtet sie live aus dem Ukraine-Krieg.

Während des Irak-Krieges erregte ihre Live-Berichterstattung aus Bagdad nationale Aufmerksamkeit.

Im Bereich der Fernsehberichterstattung wurde die Bagdad-Berichterstattung von Antonia Rados im Jahr 2003 hoch gelobt. Kein Wunder also, dass der mutige Journalist jetzt live aus Kiew berichtet.

Antonia Rados lebt mit ihrem französischen Partner in Paris. Rados ist seit über 30 Jahren in Paris.

Antonia Rados Krankheit

Antonia Rados wurde am 15.06.1953 in Klagenfurt, Österreich geboren und ist heute 68 Jahre alt.
Antonia Rados hat keine Kinder und lebt seit 1990 mit ihrem Partner in Paris.

Antonia Rados Krankheit
Antonia Rados, die Stimme aus Bagdad, leidet unter chronischem Fitnessmangel.

https://www.youtube.com/watch?v=FIUOqGhl6oQ
Antonia Rados Krankheit

Leave a Comment

close